Cholesterin-Senker forderten schon sechs Tote in Spanien

23. August 2001, 22:06
posten

Lipobay und ähnliche Präparate mit dem Wirkstoff Cerivastatin

Madrid - Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Einnahme des Cholesterin-Senkers Lipobay und ähnlichen Präparaten mit dem Wirkstoff Cerivastatin hat sich in Spanien auf sechs erhöht. Das teilte Donnerstag Abend die dem Gesundheitsministerium unterstellte Arzneimittelbehörde in Madrid mit. Bisher war von vier Toten ausgegangen worden.

Zudem gebe es 82 Patienten mit Rhabdomyolyse, einer gefährlichen Muskelzersetzung. Bei den Todesopfern handle es sich um ältere Menschen, die bereits an anderen Krankheiten litten. In vier Fällen sei eine gleichzeitige Einnahme von Gemfibrozil festgestellt worden. Der Wirkstoff Gemfibrozil kann in Verbindung mit Lipobay zu Muskelschwäche führen. In Spanien sind laut Patientenschutzverbänden rund 200.000 Menschen mit dem Bayer-Medikament Lipobay behandelt worden. (APA/dpa)

Share if you care.