Münchnerin setzte in einem Jahr zwei Kinder aus

23. August 2001, 11:17
posten

Staatsanwaltschaft ermittelt

München - Innerhalb von einem Jahr hat eine Münchnerin zwei Babys ausgesetzt. Die 23-jährige Frau hatte Anfang August ein zwei Tage altes Mädchen in der Toilette einer Münchner Tankstelle abgelegt. Nach intensiven Ermittlungen konnten Polizei und Staatsanwaltschaft die Identität der Mutter feststellen. Wie sich herausstellte, hatte die 23-Jährige bereits vor einem Jahr einen neugeborenen Buben im Münchner Klinikum Rechts der Isar ausgesetzt. Dies habe eine DNA-Analyse ergeben, teilte Oberstaatsanwalt Manfred Wick am Donnerstag in München mit.

..."Wir haben keine Zweifel, dass es sich um die gleiche Frau handelt", sagte Wick. Bereits mit 20 hatte die Frau ihr erstes Baby zur Adoption freigegeben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts der Aussetzung. (APA/dpa)

Share if you care.