Gefechte im Osten Sri Lankas fordern mindestens 15 Tote

23. August 2001, 16:42
posten

Tamilenrebellen greifen Militärlager an

Colombo - Bei einem Großangriff tamilischer Rebellen auf Armeestellungen im Osten Sri Lankas sind nach Militärangaben mindestens 15 Menschen getötet worden. Die Rebellen hätten in mehreren Angriffswellen vergeblich versucht, zwei Militärlager einzunehmen, sagte ein Armeesprecher.

Die Verteidiger der 240 Kilometer östlich Colombos in der Region Welioya gelegenen Stellungen hätten die Attacken der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) jedoch abgewehrt. Dabei seien sieben Soldaten und acht Rebellen ums Leben gekommen und mindestens 26 Menschen verletzt worden, sagte ein Militärsprecher. Die Luftwaffe Sri Lankas flog nach dem Angriff Vergeltungsangriffe gegen Stellungen der Rebellen im Osten des Landes.

Der Angriff auf die Armeestellung war der schwerste dieser Art seit einem Jahr. Seit 18 Jahren kämpft die LTTE für einen unabhängigen Tamilen-Staat im Norden und Osten Sri Lankas. Bei den Kämpfen sind bisher etwa 64.000 Menschen ums Leben gekommen. (APA/Reuters)

Share if you care.