Dover: Abgewiesener Flüchtling ertrinkt im Ärmelkanal

21. August 2001, 06:27
posten

Um Abschiebung zu entkommen von Fähre gesprungen

Dover - Nach seiner Abweisung durch die britischen Grenzbehörden ist ein Flüchtling aus dem Kosovo im Ärmelkanal ertrunken. Um der Abschiebung in seine Heimat zu entkommen, sprang der junge Mann nach Angaben der britischen Küstenwache am Montag von einer Kanalfähre, die ihn von Dover zurück zum französischen Hafen Calais bringen sollte. Rettungskräfte konnten den Mann erst nach rund 20 Minuten aus dem Wasser fischen. Alle Versuche zu seiner Wiederbelebung blieben erfolglos.

Der Mann und sein Freund waren zuvor auf dem Autodeck einer Fähre entdeckt worden, die vom belgischen Ostende ins südenglische Dover unterwegs war. Dort wollten sie sich nach Angaben der Fährgesellschaft verstecken, um heimlich nach Großbritannien einzureisen. Nach der Ankunft in Dover setzten die Grenzbehörden die beiden Männer umgehend auf ein Schiff nach Calais. (APA)

Share if you care.