15-Jährige von Chat-Bekanntschaft entführt und tagelang misshandelt

14. August 2001, 20:17
posten

Opfer danach festgehalten und an "Interessenten verliehen"

Ein 15-jähriges Mädchen ist im US-Bundesstaat New York von einem Mann, den sie im Internet kennen gelernt hatte, entführt und tagelang vergewaltigt worden. Polizisten im Bezirk Nassau auf Long Island vor New York sprachen von dem schlimmsten Sexualverbrechen, dass sie je gesehen hätten.

Gefangenschaft und Misshandlungen

Das Mädchen wurde in einem Haus auf Long Island und in einem Appartement in New York City gefangen gehalten und war dabei mit einem Seil um den Hals an die Stange im Kleiderschrank gebunden. Oft wurden ihr für Stunden die Augen und Ohren zugeklebt. In ihrer einwöchigen Gefangenschaft wurde sie nach Angaben der Polizei immer wieder von ihrem 41-jährigen Online-Bekannten und dessen 46-jähriger Freundin geschlagen und vergewaltigt.

An Bekannte "verliehen"

Für zwei Tage lieh das Paar ihr Opfer einem Bekannten in Queens aus. Auch dort wurde sie mehrfach vergewaltigt. Nach einer Woche gelang es dem Mädchen schließlich die Polizei über ein Handy zu alarmieren. Die Exekutive ermittelt nun, ob das Paar noch weitere Teenager oder Kinder entführt hat und ob es sich möglicherweise um einen Kidnapperring handelt. (APA/dpa)

Share if you care.