Smurfit Interwell verbucht Umsatzplus von zwölf Prozent

10. August 2001, 19:46
posten
Linz - Die "Smurfit Interwell GmbH", die zu den größten Wellpappe-Unternehmen Österreichs zählt, konnte im Geschäftsjahr 2000 den konsolidierten Umsatz um zwölf Prozent auf 624,7 Mill. S (45,4 Mill. Euro) steigern. Der Exportanteil betrug 45 Prozent. Das Unternehmen mit Sitz in Haid bei Linz hat mit einem Investitionsvolumen von 70 Mill. S (5,09 Mill. Euro) in drei Jahren die Produktion modernisiert. Durch den Erwerb eines palettenlosen Rollbahnsystems und der Entwicklung einer modernen Planungssoftware sei es zu einer deutlichen Steigerung der täglichen Produktion gekommen, so Geschäftsführer Georg-Dieter Fischer. Durch die neuen Investitionen könne man nun alle Erwartungen erfüllen, die Kunden von einem modernen leistungsfähigen Wellpappwerk mit "Just in Time" Produktion hätten, so der Geschäftsführer.

Hauptprodukt Stanzverpackungen

Zum Kundenstamm der "Smurfit Interwell" GmbH zählen bekannte Markenartikler wie Unilever, Nestle und Reckitt Benckiser. Hauptprodukte der Firma sind konstruktive, bedruckte Stanzverpackungen, die von insgesamt 200 Mitarbeitern produziert werden. Mit einem Produktionsvolumen von 100 Millionen Quadratmetern Wellpappe pro Jahr liegt das Unternehmen nach eigenen Angaben an führender Stelle in Österreich. Die "Smurfit Interwell GmbH" gehört seit dem Jahr 2000 zu 100 Prozent zum irischen Smurfit-Konzern, dem weltweit größten Anbieter für Papier und Wellpappverpackungen. (APA)

Share if you care.