US-Wirtschaft: Kein Licht in Sicht

9. August 2001, 16:02
posten

Beige Book dämpft Hoffnung auf baldige Erholung

Washington - Die US-Wirtschaft ist dem Konjunkturbericht der Notenbank Fed zufolge im Juni und Juli weiter träge geblieben. "Berichte aus den meisten Fed-Bezirken weisen auf langsames Wachstum oder eine Seitwärtsbewegung der Wirtschaftsaktivität im Juni und Juli hin", hieß es im am Mittwoch veröffentlichten so genannten Beige Book der Fed. Die Schwäche der Industrie sei in beinahe allen Bezirken festzustellen gewesen.

Anhaltende Schwäche

Die anhaltende Schwäche im Verarbeitenden Gewerbe habe auch auf andere Wirtschaftssektoren übergegriffen, hieß es. Viele Regionen berichteten zudem über eine nachlassende Nachfrage nach Büroflächen und Transportdienstleistungen, teilte die Fed in dem Bericht weiter mit.

Der Bericht wird turnusmäßig von den zwölf Federal-Reserve-Banken der USA erstellt, diesmal von der Fed in San Francisco. Berücksichtigt wurden darin Konjunkturdaten vor dem 30. Juli. Der Bericht beschreibt die wirtschaftlichen Aktivitäten ungefähr der letzten sechs Wochen vor Veröffentlichung. Der Konjunkturbericht ist eine Grundlage für die nächste reguläre Sitzung des für die Zinspolitik zuständigen Offenmarktauschusses (FOMC). Die Sitzung findet am 21. August statt.

Weitere Zinssenkungen erwartet

Die Finanzmärkte erwarten Umfragen zufolge für die Sitzung eine weitere Zinssenkung um 25 Basispunkte. Seit dem 3. Jänner hatte die US-Notenbank den Schlüsselzins bereits sechs Mal auf jetzt 3,75 Prozent gesenkt. (APA/Reuters)

Share if you care.