Bures: VP-Forderung nach 20prozentige Erhöhung der Akademikerquote und Jubel über weniger Studenten sind unauflösbarer Widerspruch

8. August 2001, 21:26
2 Postings

SPÖ-Bundesgeschäftsführerin will schwarz-blaue Mehrheit brechen

Wien - Verwundert zeigt sich SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Bures über Aussagen von Bundeskanzler Schüssel, der eine 20prozentige Erhöhung der Akademikerquote als wünschenswert bezeichnete. Gleichzeitig breche die ÖVP aber in Jubelrufe aus, weil durch die Studiengebühren die Zahl der Inskribienten an den Universitäten erheblich sinke. "Das ist doch ein unauflösbarer Widerspruch", meint Bures.

Politisches Ziel der SPÖ bleibe für die nächste Nationalratswahl, die Mehrheit von schwarz-blau zu brechen. Die SPÖ werde jedenfalls den Kanzleranspruch stellen, wenn sie stimmenstärkste Partei wird. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.