Verkehrsministerin Forstinger will jetzt Sicherheitsmaßnahmen anpassen

9. August 2001, 20:23
3 Postings

Beratung mit Experten in den nächsten Tagen

Wien - Verkehrsministerin Monika Forstinger (F) will nach dem zweiten schweren Unfall in einem Autobahntunnel binnen drei Tagen Experten zusammenrufen, um Sicherheitsmaßnahmen zu beraten und die richtigen "so rasch wie möglich" umzusetzen. "Es gibt noch eine Reihe von Vorschlägen, die aufzugreifen sind", sagte die Ressortchefin im Mittagsjournal des ORF-Radio. Aber es sollten nicht automatisch alle einröhrige in zweiröhrige Tunnel ausgebaut werden.

Den "eingeschlagenen Weg" bei der Hebung der Sicherheitsstandards will Forstinger grundsätzlich weitergehen. Nach schweren Tunnelunfällen seien entsprechende Schwerpunkte gesetzt worden, "die Sicherheitsmaßnahmen werden ja adaptiert", betonte die Verkehrsministerin und verwies auch auf die Bedeutung des "Faktors Mensch" bei der Suche nach Unfallursachen. (APA)

Share if you care.