Spitzauer/Brenner segelten bei der Starboot-WM auf Platz zehn

10. August 2001, 21:04
posten

Bei der 470er-Jugend-EM sind Glanz/Kohout weiter Siebente

Wien - Hans Spitzauer und Wolfgang Brenner haben am Freitag die Starboot-Weltmeisterschaft vor Medemblik auf Rang zehn beendet und damit ihr großes Ziel erreicht. "Wir haben mit diesem Ergebnis das A-Kader-Limit bestätigt", zeigte sich der 36-jährige Ex-Weltmeister der Finnklasse mehr als zufrieden. "Bei einer WM, wo die Spitze so eng ist und mit 110 Booten ein Monsterfeld am Start war, ist das schon ein tolles Resultat", ergänzte ein überglücklicher Wolfgang Brenner.

Keine gravierenden Ausrutscher

Den Grundstein für den Erfolg legte das Duo in der Abendwettfahrt am Donnerstag, wo mit Platz acht das beste Einzelresultat eingefahren wurde. Am Freitag unterstrichen die beiden mit den Plätzen 18 und 24 ihre Konstanz. "Wir hatten keinen gravierenden Ausrutscher in der Serie, was viele Topleute nicht von sich behaupten können." Wie etwa die US-amerikanischen Olympiasieger Mark Reynolds und Magnus Liljedahl, die sich trotz zweier Tagessiegen mit Platz sechs zufrieden geben mussten. Das nächste Ziel der Kielbootsegler sind die Staatsmeisterschaften auf dem Traunsee Ende August, wo unter anderem Hubert Raudaschl als Herausforderer wartet.

Drei Wettfahrten vor Ende der 470er-Jugend-EM vor Helsinki rangieren Stefan Glanz und Florian Kohout weiterhin an siebenter Position. Mit den Plätzen 24, sieben und neun haben die regierenden Staatsmeister am Freitag zwar etwas Boden auf die Spitze verloren, "dennoch ist nach wie vor alles drinnen", so Steuermann Stefan Glanz. Martin Stritzinger liegt zwei Tage vor Schluss der Mistral-EM auf Platz 65. (APA)

Endstand Stabroot-WM:

1. Fredrik Lööf/Christian Finnsgard (SWE) 27 Punkte 10. Hans Spitzauer/Wolfgang Brenner (UYC Neusiedlersee) 82 75. Michael Hollerweger/Bernhard Rottner (UYCA) 317 76. Theodor Prey/Matthias Pöell (ÖSV) 324 81. Josef Urban/Martin Mayr (UYCT) 365 82. Harald Wirth/Thomas Müller (UYCW) 367

Zwischenstand 470er-Jugend-EM:

1. Nicolas Charbonnier/Stephane Christidis (FRA) 13 7. Stefan Glanz/Florian Kohout (BYC) 69 26. Dominique Weisang/Michael Zink (UYCN) 165 29. Mathias Schmid/Florian Reichstädter (YCB) 186

Share if you care.