Polytechnikum: FPÖ befürwortet Abschaffung

4. August 2001, 15:32
1 Posting

Wirtschaftskammer für Vorstoß kritisiert

Wien - Die FPÖ steht einer Abschaffung des Polytechnikums - wie von Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl am Freitag angeregt - zwar positiv gegenüber, pocht aber auf die Urheberschaft für diese Idee: "Wirtschaftskammer-Präsident Leitl wirft die ÖVP-Kopiermaschine an", meinte FPÖ-Bildungssprecher Karl Schweitzer am Samstag in einer Aussendung. Offensichtlich habe Leitl seine Idee im FPÖ-Programm nachgelesen. Die Abschaffung des Polytechnikums sei nämlich eine langjährige Forderung der Freiheitlichen, die bis jetzt auch von der ÖVP abgelehnt worden sei.

Allerdings sollten nach Ansicht Schweitzers solch weitreichende Reformvorschläge zunächst koalitionsintern diskutiert werden. Dies gehöre zum "guten Ton innerhalb einer Koalition, meinte der freiheitliche Bildungssprecher. Grundsätzlich würde es Schweitzer sehr begrüßen, in der Person Leitls einen Mitstreiter zur Durchsetzung neuer bildungspolitischer Vorstellungen zu haben: "Ich bin auch gerne bereit, Leitl nähere Details über diese Reform der Berufsausbildung zu übermitteln, damit er wirklich weiß, wovon er redet", so Schweitzer wörtlich. (APA)

Share if you care.