Verfilmte Gedichte

5. August 2001, 23:29
posten

Werke von Hesse, Celan, Bachmann, Jandl und Heiner Müller im Kinoprojekt "Poem"

Berlin - Für das internationale Kinoprojekt "Poem" verfilmt der Regisseur Ralf Schmerberg mit prominenten Schauspielern 24 Gedichte deutschsprachiger Lyriker. Unter anderem werden Werke von Hermann Hesse, Paul Celan, Ingeborg Bachmann, Heiner Müller und Ernst Jandl filmisch interpretiert.

David Bennent realisierte für den Film auf einer Berliner Verkehrsinsel bereits "Das Morgenlied" von Georg Trakl, Hermann Van Veen zitierte auf der Insel Usedom "Sophie" von Hans Arp. Meret Becker stand im Berliner Hebbel-Theater für das Gedicht "Sozusagen grundlos vergnügt" von Mascha Kaleko vor der Kamera. Als nächstes werde ein Gedicht des zeitgenössischen Lyrikers Tom de Toys verfilmt, sagte eine Sprecherin der Zoom Medienfabrik am Freitag. Dabei werde im Umland Berlins mit 600 nackten Darstellern eine Schlachtszene nachgestellt. Der Film soll 2002 in die Kinos kommen. (APA/dpa)

Share if you care.