Kuwaitische Führung warnt vor dem Irak

2. August 2001, 20:42
posten

Irakische Zeitung: "Zwerge in Kuwait halten immer noch an ihrer Anti-Irak-Politik fest"

Erklärung zum elften Jahrestag des Einmarsches - Kuwait - Am elften Jahrestag des Einmarsches irakischer Truppen nach Kuwait hat die Führung des Emirats zur Wachsamkeit gegenüber dem Nachbarland und zur nationalen Einheit aufgerufen. "Wir müssen unsere Schmerzen überwinden, wachsam bleiben und die Einheit bewahren, die unsere beste Waffe ist", erklärte Scheich Jaber el Ahmad el Sabah am Donnerstag. Kronprinz Saad el Abdahllah el Sabah beschuldigte den Irak, noch immer gegen Kuwait zu konspirieren. Die Führung in Bagdad hege immer noch schlechte Absichten, das Volk warte nur auf eine Gelegenheit, erklärte er.

Im Morgengrauen des 2. August 1990 waren irakische Truppen nach Kuwait einmarschiert. Zuvor hatten die beiden Staaten einen Disput über Ölförder-Quoten. Sieben Monate später wurde die irakische Armee von den Golfkriegsalliierten unter Führung der USA vertrieben.

Im Irak haben staatliche Medien den Einmarsch verteidigt und Kuwait und den USA eine "Verschwörung" gegen die irakische Führung vorgeworfen. Diese Verschwörung halte bis heute an. Die Zeitung Al-Qadissiya schreibt: "Die Zwerge in Kuwait halten immer noch an ihrer Anti-Irak-Politik fest, um mit den USA im Einklang zu sein". (APA/AP/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.