Polizeichef lobt "Arge Nonntal"

30. Mai 2001, 20:27
posten

FP-Schnell sieht "Natter an unserer Brust"

Salzburg - Die Vorwürfe der FPÖ "entsprechen nicht unserem Erkenntnisstand". So reagiert Salzburgs stellvertretender Polizeichef Rudolf Feichtinger auf die von der FP erhobenen Vorwürfe, die "Arge Kulturgelände Nonntal" wäre Initiatorin von Störversuchen im Zuge des Europäischen Wirtschaftsforums, das Anfang Juli in Salzburg abgehalten wird.

Im Gegenteil, Feichtinger ist voll des Lobes für das Kulturzentrum: Mit deren Vertretern habe die Polizei immer bestens kooperiert. Bei der Landtagssitzung am Mittwoch erneuerte FP-Landeschef Karl Schnell dennoch seine Vorwürfe gegen die Arge. Die FP beantragte einen Subventionsstop: "Wir nähren eine Natter an unserer Brust", so Schnell wörtlich. Grüne und SP verteidigten den Kulturverein, auch die VP blieb in ihrer Kritik an der Arge moderat. Der FP-Antrag wurde dem Landtagsausschuss zugewiesen.
(neu/ DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31. 5. 2001)

Share if you care.