Versuch einer Aufarbeitung der NS-Zeit in Linz

29. Mai 2001, 12:19
posten

Zwei Forschungsbände von der Stellung der Frau bis zu den Gerichtsakten

Linz - Die Zeit des Nationalsozialismus in der Landeshauptstadt Linz wurde nun erstmals in zwei umfassenden Forschungsbänden wissenschaftlich aufgearbeitet. Die beiden Neuerscheinungen, die im Auftrag des Linzer Gemeinderates entstanden sind, seien vor allem als ein weiterer wichtiger Beitrag zur Aufarbeitung des Umgangs der Zweiten Republik mit der nationalsozialistischen Vergangenheit zu verstehen, so die beiden Herausgeber Fritz Mayhofer und Walter Schuster.

Berücksichtigung finden in den beiden Bänden erstmals sowohl alle gesellschaftlichen Teilbereiche wie etwa Wirtschaft, Kultur, Sozial- und Gesundheitspolitik, Familie - insbesondere die Stellung der Frauen im Nationalsozialismus -, Kommunalpolitik und Verwaltung als auch Themen wie Widerstand und Verfolgung, Konzentrationslager, Zwangsarbeit und NS-Euthanasie.

Die beiden Forschungsbände beruhen zu einem großen Teil auf der genauen, oftmals erstmaligen, Auswertung zahlreicher Archivbestände in Österreich, Deutschland, den USA und anderen Ländern. So wurden zum Beispiel alle Gerichtsakten von Prozessen gegen Nationalsozialisten in Linz nach 1945 neu aufgearbeitet und zusammengefasst. Die Untersuchung eines überschaubaren Raumes, wie ihn die Stadt Linz biete, habe nun erstmals die Erfassung aller Aspekte, die für die nationalsozialistische Herrschaft im lokalen Raum entscheidend waren, ermöglicht, so die Herausgeber.

Ziel der Bücher sei es gewesen, die Auswirkungen der NS-Zeit auf sämtliche Gruppen der Gesellschaft herauszuarbeiten und in Bezug zueinander zu setzen, um im weiteren Verlauf eine Verbindung zwischen dem abstrakten Handeln "von oben" und den "lebensweltlichen Erfahrungen von unten" herzustellen. Gefördert wurden die beiden Bücher vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie dem Land Oberösterreich.

S E R V I C E: "Nationalsozialismus in Linz", Hrsg. Fritz Mayrhofer und Walter Schuster, 2 Bände, insgesamt 1.754 Seiten, Archiv der Stadt Linz. Preis: 490 S (35,60 Euro). Erhältlich im Archiv der Stadt Linz, Neues Rathaus, Hauptstraße 1- 5, 4041 Linz; Tel.: 0732-7070/2961(APA)

Share if you care.