Bub am Rand der Pufferzone bei Granatenexplosion getötet

27. Mai 2001, 16:29
1 Posting

Zwei Spielkameraden wurden verletzt

Oraovica/Jugoslawien - Am Rande der Pufferzone in Südserbien ist ein zwölfjähriger Bub am Sonntag beim Hantieren mit einer Granate ums Leben gekommen. Seine beiden Spielkameraden wurden verletzt. Die drei Jugendlichen hatten die nach den jüngsten Kämpfen in der Region zurückgebliebene Granate neben einer Straße im Dorf Oraovica gefunden.

Militante Albaner hielten die fünf Kilometer breite Pufferzone an der Grenze zum Kosovo monatelang besetzt. Inzwischen wurde den jugoslawischen Truppen gestattet, wieder in das Gebiet zurückzukehren. Bis zum Wochenende wurden hunderte Waffen eingesammelt. (APA/AP)

Share if you care.