Sturm und GAK im Fernduell um UEFA-Cup

22. Mai 2001, 16:03
posten

Herr K. tritt auf, Tirol denkt an den Cup, die Austria an nächste Saison

Wien - Die Entscheidung um den Meistertitel (Tirol) und im Abstiegskampf (LASK in die Erste Division) ist am vergangenen Wochenende gefallen, also steht die Frage nach dem dritten Starter im UEFA-Cup im Mittelpunkt der letzten Runde der max.Bundesliga 2000/01. Der SK Sturm und der GAK liefern am Donnerstag ein Grazer Derby um den dritten Platz und die Europacup-Qualifikation. Sturm geht bei Punktegleicheit mit der besseren Tordifferenz ins Heimspiel gegen Vizemeister Rapid, der GAK hofft auf Wiener Schützenhilfe und einen Auswärtssieg in Salzburg. In der Südstadt steigt ein großes Nicht-Abstiegs-Fest mit einem Live-Auftritt von Johann K.

Sturm unter Zugzwang

Nach der sensationellen Champions League-Saison muss Sturm bis zuletzt um internationale Auftritte in der nächsten Saison zittern. "Nervosität ist das falsche Wort, wir stehen praktisch immer unter Druck. Wir haben es in der eigenen Hand. Wir müssen uns einfach qualifizieren und mit einer ordentlichen Leistung drei Punkte holen. Wenn wir den UEFA-Cup schaffen, können wir beruhigt in den Urlaub fahren", erklärte Kapitän Ivica Vastic.

GAK in Lehen

In Salzburg Rene Aufhauser, der von Salzburg zum GAK wechselt. Und so wie Rapid verspricht auch Salzburg 100-prozentige Einstellung. "Der GAK wird es schwer haben, in den UEFA-Cup zu kommen. Wir wollen Fünfter werden, sie werden nicht gewinnen", prophezeit Kapitän Heiko Laessig.

Austria vs. Tirol um die Ehre

Wie im Vorjahr ist die Wiener Austria Gegner des FC Tirol in der abschließenden Runde. Heuer allerdings geht es um nichts mehr, Tirol ist Meister, die Austria ohne Chance auf einen Platz im Europacup. "Als Meister ist es eine Verpflichtung, dieses Spiel ernst zu nehmen. Wir wollen gewinnen. Wir werden aber eventuell den einen oder andere Spieler schonen, weil das Cup-Finale am Sonntag wichtiger ist", sagt Trainer Kurt Jara. Bei der Austria ist die enttäuschende Saison schon abgehakt. "Ich beschäftige mich schon damit, was nächste Saison passiert", erklärte Sportdirektor und Trainer Arie Haan am Dienstag nach seiner Rückkehr aus dem Ausland.

Letzter Auftritt des LASK

Mit Anstand verabschieden heißt es in Linz und in der Südstadt. Der Absteiger LASK empfängt Bregenz, Admira Wacker Mödling den SV Ried. Danach steigt auf dem Parkplatz des Stadions Südstadt eine großes Nicht-Abstiegs-Fest mit Live-Musik und Show-Programm und dem Trainer als Star auf der Bühne. Nachdem DJ Peter P. "Der Goldene" die Stimmung angeheizt hat, wird Johann K. mit den Rock&Blues'n auftreten. Ein Tribut von Hans Krankl an die "Familie Admira Wacker Mödling", weil Krankl eigentlich keine Konzerte mehr gibt. (APA)

TERMINE

24.5.2001,
16:30

Sturm - Rapid
(Premiere World)
LASK - Bregenz
Admira - Ried
Salzburg - GAK
Austria - Tirol
(live ORF1)

LINK

Bundesliga

Share if you care.