Am Telefon brillieren

20. November 2001, 09:13
posten

Den ersten Eindruck positiv beeinflussen, auch wenn man den anderen "nur" hört

Nicht immer erfolgt die erste Kontaktaufnahme persönlich. Wenn Sie Ihren Gesprächspartner nicht unmittelbar vor sich haben, dann entgeht Ihnen auch seine Körpersprache. Die einzige Botschaft, die Sie nun beurteilen können, ist seine/ihre Stimme, die Wortwahl und der Inhalt des Mitgeteilten. Der Rest bleibt Ihrer Phantasie überlassen.

Gute Umgangsformen und Einfühlungsvermögen sind besonders hier Grundvoraussetzung für ein optimal geführtes Gespräch.

Hier 5 Tipps:

  • Beginnen Sie nicht zu sprechen, wenn der Hörer noch weit von Mund und Ohr entfernt ist
  • Sprechen Sie deutlich und sprechen Sie den eigenen Namen bzw. den Firmennamen deutlich aus
  • Nennen Sie stets den eigenen Namen und den Firmennamen, denn sonst entsteht der Eindruck eines "unpersönlichen Repräsentanten"
  • Während eines Telefonats keinesfalls essen, trinken oder rauchen
  • Setzen Sie sich beim Telefon aufrecht hin. Sie können damit den gesamten Brustkorb als "Resonanzkörper" für Ihre Stimme nutzen.

(red/ Quelle: Gabriele Cerwinka/Gabriele Schranz: Die Macht des ersten Eindrucks. Wien. Ueberreuter, 1998)

Gabriele Cerwinka/Gabriele Schranz: Die Macht des ersten Eindrucks

Buchshop

bestellen

Share if you care.