Verletzte Schildkröte bekommt Fiberglas-Panzer

19. Mai 2001, 11:53
posten

Reptil wurde vom Lastwagen überrollt

Bangkok - Tiermediziner in Thailand haben einer verletzten Schildkröte jetzt ein neues Gehäuse aus Fiberglas aufgesetzt. Das Tier mit dem Namen Jik-ko, zu deutsch Schuft, war vor sieben Monaten von einem Lastwagen überrollt worden und hatte dabei den größten Teil seines "Eigenheims" eingebüßt. Mitarbeiter der Chulalongorn University päppelten das Reptil wieder auf und rüsteten es mit dem von einem Architekturstudenten entworfenen Ersatzpanzer aus, berichtet die Tageszeitung "Bangkok Post".

"Wir haben die besten medizinischen Möglichkeiten genutzt. Aber das Wichtigste ist, dass das Tier leben will", erklärte Professorin Nantarika Chansue. Die Tiermedizinerin geht davon aus, dass sich unter der leichten Fiberglas-Konstruktion innerhalb eines Jahres ein neuer natürlicher Panzer bildet. Das künstliche Gehäuse werde benötigt, um den verletzten Körper vor Insekten, Würmern und Infektionen zu schützen. (APA/dpa)

Share if you care.