max.mobil bringt einheitlichen Auslandstarif für Vieltelefonierer

17. Mai 2001, 11:14
1 Posting

Ab Juni ist "Worldclass" in 27 Ländern nutzbar

Die T-Mobile bringt mit ihren Töchtern max.mobil (Ö) One2ONe (GB) und D1-T-Mobil (Deutschland) ab Juni einen einheitlichen Tarif für Gespräche im Ausland für Vieltelefonierer. Der "Worldclass"-Tarif um 0,89 Euro (12,25 S) sei in 27 Ländern nutzbar, sagte max.mobil-Vorstand Friedrich Radinger vor Journalisten in London.

Einheitlich 12,25 Schilling

max.mobil-Profi-max-Kunden könnten damit im Ausland sowie vom Ausland nach Österreich um einheitliche 12,25 S pro Minute telefonieren, erläuterte Radinger. Für Freizeit-max-Kunden sei der Tarif, für den man sich extra anmelden, aber keine zusätzliche Grundgebühr zahlen muss, allerdings nicht nutzbar.

Wordclass-Tarif gilt in alle Netze

Der einheitliche Roaming-Tarif für Gespräche im Ausland sei der Anfang von einer Reihe von europaweiten Services, wie etwa das Abrufen der Mailbox im Ausland mit nur einem Tastendruck wie im Inland oder einheitliche Tarife für die mobilen Internettechnologien WAP (Wireless Application Protocol) und GPRS (General Packet Radio System). Der Worldclass-Tarif gilt für Anrufe in alle Netze (Festnetz und Mobilnetz)

"Wir wollen nicht den günstigsten Tarif anbieten"

Ein Gespräch von Deutschland nach Österreich kostet im Profi-max-Tarif (399 S Grundgebühr) vergleichsweise in der Geschäftszeit 16 S, in der Freizeit hingegen nur 10 S. "Wir wollen nicht den günstigsten Tarif anbieten, Bequemlichkeit, Transparenz und Services stehen im Vordergrund," meinte Radinger.

Share if you care.