US-Musiker vergaß Stradivari im Taxi

17. Mai 2001, 09:41
posten

Ehrlicher Lenker gab Millionen teure Cello zurück

New York - Der Cellist Lynn Harrel hat es der Ehrlichkeit eines Taxifahrers zu verdanken, dass er auch in Zukunft auf seiner 4,09 Mill. Euro/56,3 Mill. S teuren Stradivari spielen kann. Der US-Musiker ließ sich am Dienstag (Ortszeit) von einem Taxi nach Hause fahren und vergaß sein Cello im Kofferraum, wie die Taxigesellschaft in New York am Mittwoch mitteilte. Demnach war das Auto schon um die nächste Straßenecke entschwunden, als Harrel sein wertvolles Instrument zu vermissen begann.

Der Taxifahrer Mohamed Ibrahim bemerkte die Panne ebenfalls, kehrte zu dem Haus zurück und hinterließ beim Portier seine Telefonnummer. Der Cellist nahm gleichzeitig Kontakt zur Taxizentrale auf, deren Leiter die Übergabe des Instruments für den nächsten Morgen arrangierte.

Der Taxifahrer bekam nicht nur eine finanzielle Belohnung. Harrel bot ihm ihm außerdem Konzertkarten an. Der Musiker hatte vor zehn Jahren sein Ferienhaus auf Long Island verkauft, um sich das außergewöhnliche Instrument leisten zu können, das der italienische Geigenbauer Antonio Stradivari 1673 baute. (APA)

Share if you care.