BKS steigerte Betriebsergebnis um 12,4 Prozent

14. Mai 2001, 16:34
posten
Klagenfurt - Die Bank für Kärnten und Steiermark AG (BKS) hat im ersten Quartal 2001 zufriedenstellend entwickelt. Das Betriebsergebnis wurde gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 16,185 Mill. S oder 12,4 Prozent auf 146,735 Mill. S (1,1 Mill. Euro) gesteigert. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 3,1 Mrd. S oder 6,9 Prozent auf 47,998 Mrd. S (3,489 Mrd. Euro).

Treibende Kraft dieser Volumensausweitung blieben wie im Vorjahr die Forderungen an Kunden mit einem Zuwachs von 3,7 Prozentpunkten auf 29,3 Mrd. S. Die Zuwächse wurden vor allem im kommerziellen Großkundensegment erzielt.

Diese gute Entwicklung sei umso erfreulicher, weil es in den USA einen Wachstumsknick gegeben und sich auch die europäische Konjunktur abgekühlt habe, heißt es in dem am Montag herausgegebenen Aktionärsbrief 2/2001. (APA)

Share if you care.