John Carter: Doktor der Physik mit 19

14. Mai 2001, 13:00
posten

Nuklearphysiker Greg Beil hält das "Wunderkind" für nobelpreisverdächtig

Fayetteville - Mit vier konnte er lesen und schreiben, mit neun arbeitete er sich durch ein Uni-Lehrbuch in Algebra, mit zehn kam er an die Hochschule - und im Alter von 19 Jahren hat John Carter nun seinen Doktor in Physik. Der schüchterne Akademiker bekam den Titel am Samstag von der Universität von Arkansas zugesprochen.

"Er war bei weitem der beste Student, den ich je hatte", schwärmte der Nuklearphysiker Greg Beil, der Carter vor Jahren unterrichtete. "John kann Arbeiten von dem Kaliber verrichten, mit dem man einen Nobelpreis gewinnen könnte."(APA/AP)

Share if you care.