Buhrufe für "Die Klavierspielerin"

14. Mai 2001, 16:54
posten

Haneke wird Cannes wohl ohne Palme verlassen und mit langem Gesicht

Cannes - Schwacher, kurzer Applaus, dafür lautstarke Buhrufe erntete die österreichisch-französische Koproduktion "Die Klavierspielerin" bei der ersten Presseführung am Sonntag Abend in Cannes. Michael Hanekes Verfilmung des Romans von Elfriede Jelinek, Österreichs Wettbewerbsbeitrag im Kampf um die Goldene Palme der Filmfestspiele, enttäuschte die hohen Erwartungen der internationalen Presse. Verantwortlich für die unfreundlichen Reaktionen waren nicht schockierende Sexszenen an der Grenze zur Pornografie, wie sie mancherorts erwartet wurden, sondern vermutlich eher die Langatmigkeit, mit der Haneke das Porträt einer gefühlsgestörten Frau aufbaut. (APA)

Share if you care.