High-Tech-Kaffee erhitzt sich selbst

1. Mai 2001, 19:53
3 Postings

Geliefert wird er in der Dose

London - Wer eine Tasse heißen Kaffee will, kann in England einfach eine Dose in der Form einer Colabüchse aufmachen. Das sich selbst erhitzende Getränk wird zur Zeit in Mittelengland getestet und soll nächstes Jahr möglicherweise landesweit auf den Markt kommen. Wie britische Zeitungen am Dienstag berichteten, ist die Dose in zwei Kammern unterteilt: Die eine enthält den - zunächst kalten - Kaffee, die andere eine Art "Erhitzungsmotor".

Diesen Motor setzt man in Betrieb, indem man an der Unterseite der Dose einen Knopf drückt. Dadurch zerbricht eine Zwischenwand, in der Erhitzungskammer vermischt sich Wasser mit Ätzkalk. Die dadurch entstehende chemische Reaktion heizt das Wasser und binnen drei Minuten auch den Kaffee in der angrenzenden Kammer auf. Das Wasser und der Kaffee kommen dabei nicht in Kontakt. Die High-Tech-Dose, deren Entwicklung zwei Jahre gedauert hat, kostet 26 Schilling.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.