"Er ist ja auch nur ein Mensch"

20. Jänner 2002, 22:45
2 Postings

Patrick Ortlieb - ein Kavalier und Gentleman?

Nein, es gibt keinen Grund ihn abzulösen. Natürlich sei er noch für die Partei tragbar. Und außerdem sei schon genug an der Privatsphäre des ehemaligen Olympiasiegers gekratzt worden. Ortlieb sei ja auch nur ein Mensch.

Und was für einer, ein richtig guter. Fährt "minimal betrunken" mitten in der Nacht eine "mäßig betrunkene" Frau zum Innsbrucker Flughafen, weil sie sich dort leichter ein Taxi nehmen kann. Dass sie laut Kameraaufzeichnungen beim Aussteigen aus Ortliebs Auto ihren Slip und BH in der Hand hatte, ist merkwürdig. Dass sie dann aber auch noch völlig verstört und auf allen vieren kauernd aufgefunden wurde, ist noch merkwürdiger. Und warum sie auch noch eine 1000-Schilling-Note bei sich trug, genauso wie und was sich in dieser Nacht ereignet hat, kann selbst sie sich nicht erklären. Sie kann sich an nichts mehr erinnern.

Die Polizei stellte fest, dass sie kurz vor ihrem Auffinden Geschlechtsverkehr hatte. Sie stellte auch fest, dass sie keine "K.O.Tropfen" verabreicht bekommen hatte, weshalb auch die Affäre für Ortlieb ohne strafrechtliche Konsequenzen endet. Und sie weiß auch sonst noch einiges. Denn der ehemalige Skistar, der zuerst ausgesagt hatte, er hätte die Dame nicht angerührt, konnte der Innsbrucker Staatsanwaltschaft jetzt "schlüssig erklären, weshalb die Dame mit Slip und BH in der Hand aus seinem Auto stieg." Der Ankläger betonte aber, dass die Aussagen "überaus privat" gewesen und deshalb nicht für die Öffentlichkeit bestimmt seien.

Gut, nur einige Fakten sind bekannt. Aber die sind erschreckend genug. Leider ist auch in dieser Facette der Politik der FPÖ das allzu bekannte Wirtshausniveau bestimmend. Wir kennen sie alle, die Ansichten und vermeintlichen "Augenzwinkereien", die es zu diesem Thema gibt: eine Frau "schön saufen", "es gibt keine hässlichen Frauen, nur zu wenig Alkohol" und so weiter und so fort. Gehört leider zum österreichischen Alltag, genauso wie der sogenannte "Judenwitz". Solcherart Schenkelklopferei war und ist eben salonfähig, auch bei der Verfolgung vermeintlich strafrechtlicher Vergehen.

(e_mu)

10.04.2001
Share if you care.