Vier Formel 1-Teams am Crashtest der FIA gescheitert

21. Februar 2001, 18:12

Der Automobilverband hält die Namen der Teams unter Verschluss, Gerüchte sickerten dennoch durch.

Paris - Auf vier Formel 1-Teams wartet vor dem Saisonauftakt in Melbourne in etwas mehr als einer Woche noch Extra-Arbeit. Denn der Internationale Automobil-Verband FIA teilte am Mittwoch mit, dass vier Teams den Crashtest vor Saisonbeginn nicht bestanden haben. Die FIA wollte die Namen der Teams aber nicht nennen.

Die FIA erklärte in einer Aussendung nur so viel: "Wenn das Auto eines Teams den Test, der auf Grund der noch größeren Sicherheitsbestimmungen noch härter ist als im Vorjahr, nicht mit Erfolg besteht, dann wird es in Melbourne nicht zum Start zugelassen werden." Man sei aber optimistisch, dass alle Teams den Test in der kommenden Woche bestehen werden, hieß es weiter. Gerüchteweise ist das Monocoque des Benetton-Renault von Jenson Button durchgefallen, was das Team aber heftig dementierte. Auch mit dem BAR-Honda von Jacques Villeneuve soll es Probleme gegeben haben. (APA/AFP)

  • Artikelbild
Share if you care.