Business Class - Ein satirisches ABC der Managementstile

31. Mai 2001, 11:30
posten

Martin Suter

In einer Zeit, da in Wien schon ganze Museen aus gekränkter Selbstgerechtigkeit heraus in Notstand treten, besteht dringender Handlungsbedarf in Sachen Selbstironie. Wie das nun auch in Hinsicht Management gehen kann, zeigt uns - ausgerechnet - der Schweizer Martin Suter. Entscheidend für den Erfolg in der Businesswelt ist zweifellos der rein darwinistische Wille, einfach besser zu sein. Die Erotik des Vorankommens bestimmt das Drehmoment dieser Geschäftswelt, also der Urgrund allen Sports: schlicht und einfach schneller sein, die Qualität der Zielvorgabe spielt da scheinbar gar keine Rolle, und auch der Stress nicht, der sich in dieser Konfiguration nahtlos ins Privatleben hineinzieht.

Suter zeichnet den täglichen Kampf ums Fortkommen in unserer Erfolgsgesellschaft mit so gekonnt ironischen Mitteln, dass nicht bloß schadenfrohe Beobachter des Geschehens in den oberen Geschäftsetagen auf ihre Rechnung kommen, sondern auch dessen Protagonisten selbst.

Dass es sich hier um eine Sammlung von Suters Kolumnen in der Weltwoche und NZZ Folio handelt, tut dem Lesegenuss keinen Abbruch: Pflichtlektüre für jeden Schwerarbeiter am Erfolgssektor.

Martin Suter
Business Class

Diogenes Verlag 2000
Preis:öS 247 ,-

Share if you care.