Uhren, Toblerone und Maggi - in Köln und im Web

12. Jänner 2001, 15:28

"Swiss Made": Schweizer Design in Beispielen

Köln - Aktuelles Design aus der Schweiz zeigt eine Ausstellung im Kölner Museum für Angewandte Kunst, die am Dienstag, den 16. Jänner eröffnet wird. Die reich bebilderte Website "Swiss made" ist allerdings schon online.

Zu den Ausstellungsstücken gehören so bekannte Design-Beispiele wie das Schweizer Offiziersmesser, die Schweizer Bahnhofsuhr von Hans Hilfiger, die Swatch-Uhr, die Packung der Toblerone-Schokolade oder die Maggi-Flasche von Julius Maggi. Gabriele Lueg, die Kuratorin der Ausstellung "Swiss Made", hob am Freitag vor der Presse in Köln die "hohe Qualität und Ästhetik des Schweizer Designs" hervor. Sie betonte "die gute Verarbeitung der Produkte, die klugen Detaillösungen, den intelligenten Einsatz der Materialien und die wohltuende Schlichtheit, gepaart mit vielfach exklusiver Ausstrahlung".

Die Ausstellung, die in ihrer Gesamtheit erstmals in Deutschland gezeigt wird und zu der auch ein Katalog erscheint, umfasst rund 200 Ausstellungsstücke - von Möbeln bis zu Hightech-Produkten, Grafik, Textilien und Schmuck. (APA/dpa)

Share if you care.