Weniger Teen-Mütter durch rezeptfreie Abgabe der "Pille danach"

10. Dezember 2000, 15:01

Großbritanniens Opposition sieht darin Ermutigung zu ungeschütztem Sex

London - Die "Pille danach" soll in Großbritannien künftig rezeptfrei in allen Drogerien an Frauen abgegeben werden, die mindestens 16 Jahre alt sind. Dies bestätigte das Gesundheitsministerium am Sonntag in London. Mit der Freigabe der Pille, die bis zu 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden kann, hofft die Regierung Teenager-Schwangerschaften besser zu verhindern.

Die Freigabe soll ab 1. Jänner 2001 wirksam sein, jedoch wird die Pille vermutlich erst ab Februar tatsächlich verfügbar sein. Sprecher der konservativen Opposition kritisierten die Entscheidung und sprachen von einer Ermutigung zu ungeschützten Sexualkontakten von Jugendlichen. Organisationen zum Schutz des Lebens sprachen von der Freigabe einer "Abtreibungspille".
(APA/dpa)

Share if you care.