Tiflis verlangt UN-Sitzung zu Abchasien-Konflikt

11. Juli 2008, 23:13
posten

Moskau fordert Gewaltverzicht

Tiflis - Georgien hat den UN-Sicherheitsrat aufgefordert, sich mit dem Konflikt zwischen Moskau und Tiflis um die abtrünnigen georgischen Provinzen Südossetien und Abchasien zu beschäftigen. "Georgien verlangt die Einberufung einer Dringlichkeitssitzung", sagte Vize-Außenminister Grigol Waschadse am Freitag in Tiflis dem Fernsehsender Rustawi 2. Das russische Außenministerium forderte Georgien unterdessen in einer Erklärung dazu auf, "Dokumente zum Verzicht auf die Anwendung von Gewalt" in der Region zu unterzeichnen. Zudem müsse Georgien seine Truppen aus der Kodori-Schlucht in Abchasien abziehen.

Zwischen Georgien und Russland schwelt seit Monaten ein Konflikt um Abchasien und Südossetien. Die beiden Provinzen hatten sich nach dem Ende der Sowjetunion Anfang der 90er Jahre in Unabhängigkeitskriegen von Georgien gelöst. Völkerrechtlich gehören sie zwar weiter zu Georgien, wirtschaftlich sind sie jedoch von Russland abhängig. Russland hatte im Frühjahr angekündigt, seine Beziehungen zu zu den abtrünnigen Regionen zu verstärken. Unter anderem stockte Moskau gegen den Willen Georgiens seine Truppen in Abchasien auf. (APA)

Share if you care.