Bechtle steigt früher als geplant in IT-Markt in Österreich ein

11. Juli 2008, 12:53
posten

Mit der Übernahme von Madras Computer verschaffe sich das Unternehmen ein erstes Standbein im österreichischen Systemhausmarkt

Der IT-Händler und -Dienstleister Bechtle expandiert früher als geplant nach Österreich. Mit der Übernahme von Madras Computer verschaffe sich Bechtle ein erstes Standbein im österreichischen Systemhausmarkt, teilte der Konzern am Freitag in Neckarsulm mit. Madras Computer arbeite profitabel, beschäftige zwölf Mitarbeiter und habe zuletzt 6,7 Millionen Euro umgesetzt. Die Übernahme stehe noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlicher Genehmigung. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

"Unser Ziel ist die Flächendeckung im deutschsprachigen Raum"

Bechtle ist als IT-Dienstleister bisher nur in Deutschland und der Schweiz tätig. Die Ausdehnung nach Österreich hatte Bechtle eigentlich frühestens für das kommende Jahr geplant. "Unser Ziel ist die Flächendeckung im deutschsprachigen Raum", begründete Bechtle-Chef Ralf Klenk die Expansion in die Alpenrepublik. "Wir sehen in dem Unternehmen eine ideale Keimzelle, um unsere Systemhausaktivitäten in Österreich auszubauen", sagte Klenk.(reuters)

Share if you care.