Olmert unter Druck

11. Juli 2008, 17:16
posten

Im September will die Kadima-Partei über seine Nachfolge entscheiden - Laufende Korruptionsermittlungen als Grund

Jerusalem - Die Kadima-Partei des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert will im September über seine Nachfolge im Amt des Parteivorsitzenden entscheiden. Die Wahl des Vorsitzenden solle möglichst zwischen dem 14. und 18. September, spätestens aber am 25. September stattfinden, sagte Kadima-Sprecher Schmuel Dahan am Donnerstagabend.

Zwar kann Olmert wieder für den Parteivorsitz kandidieren. Allerdings ist er erheblichem Druck in der Partei und von seiten des der Arbeitspartei ausgesetzt, auf ein neuerliches Antreten zu verzichten. Gegen Olmert laufen Korruptionsermittlungen, nachdem der US-Geschäftsmann Morris Talansky ausgesagt hatte, er habe ihm vor seiner Wahl als Regierungschef erhebliche Bargeld-Summen zugesteckt.

Als mögliche Nachfolger Olmerts gelten Außenministerin Zipi Livni, Verkehrsminister Shaul Mofaz und der Minister für Innere Sicherheit, Avi Dichter. Talansky soll am 17. Juli von Olmerts Anwälten nochmals befragt werden. Danach dürfte feststehen, ob gegen Olmert eine formelle Anklage erfolgt. Für diesen Fall hatte er seinen Amtsverzicht in Aussicht gestellt. Die Arbeitspartei drohte an, bei einer erneuten Kandidatur Olmerts als Kadima-Parteichef die Koalition aufzugeben. Dies würde Neuwahlen vor dem bisher zu erwartenden Termin im Jahr 2010 nach sich ziehen. (APA/AFP)

Share if you care.