Erhält Bruce Lee ein Museum?

11. Juli 2008, 12:24
posten

Hongkonger Wohnhaus des 1973 verstorbenen Martial-Art-Stars vor Umwidmung

Hongkong - Das ehemalige Haus von Kampfsportlegende Bruce Lee in Hongkong wird möglicherweise ein Museum. Nach Protesten von Lees treuen Fans habe der heutige Besitzer, der Millionär Yu Panglin, seine Verkaufspläne fallengelassen, berichtete die "South China Morning Post" am Donnerstag. Sollte die Mehrheit es so wünschen, werde er das Haus zu einem Museum umbauen und stiften.

Der Millionär, der für seine guten Taten bekannt ist, wollte das Grundstück ursprünglich verkaufen und einen Teil des Erlöses den Erdbebenopfern in China spenden. Einer der Interessenten habe umgerechnet 66,4 Millionen Euro geboten, berichtete die Zeitung. Panglin hatte das Haus des Kinohelden in den 60er Jahren für rund 69.000 Euro gekauft.

Bruce Lee wurde in den frühen 70er Jahren durch eine Reihe von Kung-Fu-Filmen berühmt. Er starb 1973 im Alter von nur 32 Jahren an einem Hirnödem. (APA)

Share if you care.