Rose McGowan wird Rodriguez' "Red Sonja"

11. Juli 2008, 12:24
posten

Weitere Hollywood-Projekte mit Helena Bonham Carter, Drew Barrymore, Nicolas Cage und Kevin Spacey

Los Angeles - Der Action-Streifen "Red Sonja" aus dem Jahr 1985, mit Brigitte Nielsen und Arnold Schwarzenegger als Schwertkämpfer, wird neu verfilmt. Die Schauspielerin Rose McGowan ("Planet Terror") übernimmt diesmal die Rolle der rachelustigen Kriegerin, berichtet "Variety". McGowans Lebensgefährte, Regisseur Robert Rodriguez, bringt das Spektakel als Produzent auf die Leinwand. Die Regie liegt in den Händen von Douglas Aarniokoski ("Highlander - Endgame"). Die Vorlage für die Comic-Figur der kämpferischen Red Sonja stammt von Robert E. Howard. Die Dreharbeiten sollen in diesem Oktober beginnen.

"Terminator 4"

Die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter ("Sweeney Todd") interessiert sich für Hollywood-Action. Dem "Hollywood Reporter" zufolge will Carter neben Hauptdarsteller Christian Bale eine kleine aber wichtige Rolle in der vierten "Terminator"-Folge übernehmen. Die Dreharbeiten zu "Terminator Salvation" haben unter der Regie von McG ("3 Engel für Charlie - Volle Power") bereits im vergangenen Monat im US-Staat New Mexico begonnen. Wegen großer Geheimhaltung am Set wurde nichts Näheres über Carters Auftritt bekannt. Das Science-Fiction-Spektakel soll im Juni 2009 auf die Leinwand kommen.

"Whip It!"

Hollywoodstar Drew Barrymore holt für ihr Regiedebüt "Whip It!" eine hochkarätige Besetzung vor die Kamera. Neben "Juno"-Star Ellen Page haben auch Marcia Gay Harden, Juliette Lewis und Zoe Bell zugesagt, berichtet der "Hollywood Reporter". Auch Barrymore wird auf der Leinwand zu sehen sein. "Whip It!" basiert auf dem Bestsellerroman "Derby Girl" von Shauna Cross und dreht sich um eine Außenseiterin (Page) namens Bliss in einer Kleinstadt in Texas, die keine Schönheitswettbewerbe mag und stattdessen ein fetziges Roller-Derby für sich entdeckt. Barrymore mimt eine Team-Kollegin von Bliss, Harden spielt ihre ehrgeizige Mutter, die früher einmal als Beauty- Queen glänzte. Die Dreharbeiten finden im Sommer in den US-Staaten Michigan und Texas statt.

"The Ghost"

Roman Polanski holt Nicolas Cage als Hauptdarsteller für seinen Polit-Thriller "The Ghost" vor die Kamera. Cage wird einen Ghostwriter spielen, der die Memoiren eines ehemaligen britischen Premierministers zuende schreiben soll, nachdem der erste Autor auf mysteriöse Weise ums Leben kam. Der frühere Bond-Darsteller Pierce Brosnan spielt den Politiker, Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton dessen unglückliche Ehefrau, die sich in den Autor verliebt. Auch wenn der Premier in der Buchvorlage von Robert Harris einen anderen Namen trägt, so soll er doch Tony Blair darstellen. "The Ghost" soll von September an in Deutschland gedreht werden, unter anderem im Studio Babelsberg in Potsdam, in Berlin und auf der Nordsee-Insel Sylt.

"Shrink"

Kevin Spacey hat für seinen Auftritt als Haschisch-rauchender Psychotherapeut in der Komödie "Shrink" Verstärkung bekommen. Dem "Hollywood Reporter" zufolge übernimmt Jesse Plemons aus der TV-Serie "Friday Night Lights" die Rolle eines Drogendealers namens Jesus. Die Story dreht sich um einen erfolgreichen Seelendoktor in Los Angeles, der Hollywoodstars zu seinen Klienten zählt. Als er selbst in eine Krise gerät greift er in vollen Zügen zu dem Rauschmittel, ohne Rücksicht auf seine hilfesuchenden Patienten. Regie führt Jonas Pate ("Scharfe Täuschung") nach einem Drehbuch von Thomas Moffett. An dem Independent-Streifen wirken auch Robin Williams und Saffron Burrows mit. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rose McGowan und Robert Rodriguez vergangenen Sommer in Locarno bei der Präsentation von 'Planet Terror'

Share if you care.