Microsoft legt alte Office-Dateiformate offen

1. Juli 2008, 14:10
4 Postings

Mehr als 5.000 Seiten zu .doc, .ppt und Co. - Auch Infos zur Kommunikation von Exchange und SharePoint mit Office 2007

Im Februar war Steve Ballmer vor die Presse getreten, um mit einer Ankündigung für einiges an Aufregung - aber auch Zweifel - zu sorgen: Sein Unternehmen wolle sich künftig verstärkt an Standards halten und sich an deren Schaffung beteiligen, so die damalige Botschaft des Microsoft CEOs.

Druck

Eine neue Offenheit, der nun konkrete Schritte folgen, wenn wohl auch nicht vollständig freiwillig. Nachdem erste Ende Juni eine US-Richterin Microsoft erneut zur Herausgabe zusätzlicher Informationen über die Funktionsweise von Windows verdonnert hat, kommt das Unternehmen dieser Aufforderung nun ein bedeutendes Stück weit nach.

Info

Auf mehr als 5.000 Seiten hat man weitere Informationen zu den veralteten - aber noch immer recht gebräuchlichen - Binärformaten älterer Office-Versionen veröffentlicht. Support für .doc, .ppt und Co. sollte damit künftig auch in den Anwendungen anderer Hersteller wesentlich leichter zu integrieren sein.

Zugabe

Zusätzlich wurde aber auch die eine oder andere aktuelle Information freigegeben. So hat das Unternehmen etwa Dokumente zu jenen Protokollen, mit denen Office 2007 mit Exchange oder SharePoint kommuniziert, veröffentlicht. (red)

Share if you care.