Bush nennt Stichwahl eine "Schande"

1. Juli 2008, 17:27
6 Postings

Strafmaßnahmen gegen die Regierung von Robert Mugabe angekündigt

Washington - US-Präsident George W. Bush hat nach der umstrittenen Präsidentenwahl in Simbabwe Strafmaßnahmen gegen die Regierung von Robert Mugabe angekündigt. Die Stichwahl in dem südafrikanischen Land, bei der am Freitag Mugabe einziger Kandidat war, sei eine Schande, sagte Bush am Samstag. Er habe das Außen- und das Finanzministerium wegen der "eklatanten Missachtung" von Demokratie und Menschenrechten damit beauftragt, Strafmaßnahmen auszuarbeiten.

US-Außenministerin Condoleezza Rice hatte zuvor angekündigt, schon am Montag werde dem UN-Sicherheitsrat eine Resolution vorgelegt, die "eine starke Botschaft der Abschreckung" nach Simbabwe sende. "Für die internationale Gemeinschaft ist es Zeit zu handeln", sagte Rice. (APA/AP)

Share if you care.