Tote Riesenschlange in Fluss in Oberösterreich gefunden

1. Juli 2008, 13:48
16 Postings

4,77 Meter langes und 50 Kilo schweres Reptil war in Tuchbezug gewickelt - Vermutlich schon seit Wochen tot - Im Fluss entsorgt

Linz - Eine tote Riesenschlange hat Samstag früh ein 65-jähriger Pensionist während eines Spaziergangs in Dietach (Bezirk Steyr-Land) in Oberösterreich in der Enns entdeckt. Das 4,77 Meter lange und rund 50 Kilogramm schwere Reptil dürfte dabei bereits vor mehreren Wochen verendet und dann von seinem Besitzer im Ennsfluss oberhalb des Kraftwerkes Staning entsorgt worden sein, wie die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung mitteilte.

Gegen 7.30 Uhr fand der Spaziergänger im Uferbereich den bunt gestreiften Leinensack, aus dem Teile des Kadavers ragten. Die Bergung aus dem Ennsfluss und die Entsorgung des Python erfolgte durch die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr Dietach.

Wer den Kadaver der Schlange in den Fluss geworfen hat, war vorerst nicht bekannt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Riesenschlange: Das 4,77 Meter lange und rund 50 Kilogramm schwere Reptil dürfte bereits vor mehreren Wochen verendet und dann von seinem Besitzer im Ennsfluss oberhalb des Kraftwerkes Staning entsorgt worden sein.

Share if you care.