Mann wegen Zigaretten krankenhausreif geprügelt

1. Juli 2008, 09:39
36 Postings

Täter mit Geldbörse und Handy geflüchtet

Wien - Ein 32-jähriger Mann ist am Mittwoch kurz vor Mitternacht auf der Laxenburger Straße in Wien-Favoriten von drei Unbekannten krankenhausreif geprügelt worden. Das Opfer wurde von den Männern angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Als der Mann verneinte, schlugen die Täter auf ihn ein und traten ihn mit den Füßen. Danach plünderten sie ihr Opfer und flüchteten mit dessen Geldbörse und Handy.

Der 32-Jährige erlitt Prellungen an Körper und Schädel sowie Gesichtsverletzungen. Am Unterkiefer wurden ihm außerdem Zähne locker geschlagen. Das Opfer ist in ein Wiener Krankenhaus gebracht worden. Die Täter dürften laut Polizei türkischstämmig sein. Einer von ihnen ist zwischen 35 und 40 Jahre und die beiden anderen zwischen 20 und 25 Jahre alt. Nähere Hinweise lagen zunächst nicht vor. (APA)

Share if you care.