Rechtsextreme attackieren Ausländer mit Baseballschläger

11. Juli 2008, 17:24
9 Postings

Polizei löste mehrere Sonnenwendfeiern der rechten Szene auf

Berlin - Zwei rechtsextreme deutsche Jugendliche haben in der Nacht zum Sonntag in Nordhausen (deutsches Bundesland Thüringen) drei Ausländer mit einem Baseballschläger attackiert. Die Ausländer marokkanischer, russischer und pakistanischer Abstammung seien auf dem Weg zu einer Moschee gewesen, als sie von den Jugendlichen plötzlich beschimpft und angegriffen wurden, teilte die Polizei mit. Ein 23-Jähriger wurde dabei am Arm verletzt.

Sonnwendfeiern aufgelöst

Im Norden Sachsen-Anhalts löste die Polizei in der Nacht zum Sonntag mehrere sogenannte Sonnenwendfeiern der rechten Szene auf. Zum größten Treffen mit 85 Menschen sei es im Landkreis Stendal gekommen, teilte die Polizeidirektion in Magdeburg mit. Ein Fest konnten Beamte nur unter schwierigen Bedingungen auflösen: Feiernde hatten den Zufahrtsweg mit Baumstämmen verbarrikadiert und mit Heu getarnte Nagelbretter ausgelegt.

Im bayerischen Rosenheim nahm die Polizei am Samstag bei Protesten gegen einen Kongress der rechtsextremen Republikaner zehn Menschen fest, 57 Demonstranten wurden Platzverweise erteilt. Alle Festgenommenen gehörten der linken Szene an, berichtete ein Polizeisprecher. Größere Ausschreitungen seien aber ausgeblieben. In der sächsischen Landeshauptstadt Dresden setzten sich am Samstag etwa 300 Rechtsextreme über ein Versammlungsverbot hinweg und demonstrierten an mehreren Plätzen. (APA/dpa)

Share if you care.