Rot-rotes Abendessen sorgt in der SPD für Unruhe

11. Juli 2008, 17:24
11 Postings

Kritik auch von CDU-General Ronald Pofalla

Berlin - Ein Abendessen von einigen SPD-Bundestagsabgeordneten und Vertretern der Linkspartei zur Besprechung von "gemeinsamen Schnittmengen" sorgt in der SPD für Kontroversen. Durch das Treffen entstehe der Eindruck, die SPD meine die Abgrenzung zur Linkspartei nicht ernst, klagt der Sprecher des konservativen SPD-Seeheimer Kreises, Johannes Kahrs.

Als Drahtzieherin für das Treffen gilt SPD-Vizechefin Andrea Nahles. Diese, tanze der SPD-Führung "auf der Nase" herum, kritisiert CDU-General Ronald Pofalla. (bau/DER STANDARD, Printausgabe, 20.6.2008)

Share if you care.