RZB begibt 1,25 Milliarden Euro-Anleihe

11. Juli 2008, 13:40
posten

Die festverzinsliche Anleihe hat drei Jahre Laufzeit, der Kupon beträgt 5,875 Prozent

Wien - Die Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) hat neuerlich eine Anleihe begeben. Diesmal handelt es sich um eine erstrangige Festsatzanleihe mit einem Volumen von 1,25 Mrd. Euro und dreijähriger Laufzeit. Der Emissionspreis wurde am unteren Preisband bei Mid-Swaps plus 72 Basispunkte festgesetzt. Der Kupon beträgt 5,875 Prozent. Emissionsbanken waren DZ Bank, HSBC und die RZB selbst, teilte die RZB heute, Freitag, mit. Die Transaktion sei innerhalb weniger Stunden überzeichnet gewesen, so die RZB.

"Diese Emission spiegelt die starke Entwicklung der RZB auf Basis eines ausgewogenen Risikoprofils wider", so Generaldirektor Walter Rothensteiner.

Die Mehrheit der Investoren stammte aus westeuropäischen Ländern wie Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien und Italien, wobei Käufe auch aus dem Nahen Osten und Asien erfolgten. Die Bandbreite der Investoren reichte von Fonds und Banken über Money Market Manager, Pensionskassen und Versicherungen bis hin zu Retail-Investoren mit mehreren Einzelorders im dreistelligen Millionenbereich.

Die starke Nachfrage ermöglichte es der RZB, die Transaktion am günstigeren Ende des Preisbands durchzuführen. "Wir bieten ein hohes Transparenzniveau, sind konsistent, verlässlich und haben ein starkes Geschäftsmodell", so Patrick Butler, RZB-Vorstand für Treasury und Investment-Banking. (APA)

Share if you care.