Russlands größtes Finanzinstitut kooperiert mit Deutscher Bank

11. Juli 2008, 13:39
posten

Sberbank will in Richtung Westen expandieren

St. Petersburg - Russlands größtes Finanzinstitut Sberbank will in Zukunft enger mit der Deutschen Bank zusammenarbeiten. "Wir wollen mit Hilfe der Deutschen Bank erfolgreich auf die internationalen Märkte gelangen", sagte Sberbank-Chef German Gref am Samstag am Rande eines Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg. Gref unterzeichnete mit dem früheren Finanzstaatssekretär und heutigen Deutsche-Bank-Berater Caio Koch-Weser einen Kooperationsvertrag.

Gref bekräftigte die Pläne seines vom russischen Staat kontrollierten Geldhauses, in Richtung Westen zu expandieren. "Wir schauen uns vorrangig die Märkte in Osteuropa an", sagte der frühere russische Wirtschaftsminister. Die einstige sowjetische Sparkasse gehört weltweit zu den 20 größten Banken und will mit Milliardeninvestitionen im Ausland in den nächsten Jahren zu den Top zehn aufschließen. Die Deutsche Bank ist nach eigenen Angaben die größte ausländische Investmentbank in Russland. (APA/dpa)

Share if you care.