Weitere Anklagen gegen Minister erwartet

5. Juli 2008, 17:26
posten

Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs plant nun eine Anklageerhebung wegen Kriegsverbrechen gegen mehrere sudanesische Regierungsmitglieder

Khartum/New York - Eine Delegation des UN-Sicherheitsrates ist am Donnerstag in der sudanesischen Unruheregion Darfur eingetroffen. Die Vertreter der 15 Ratsmitglieder erreichten El Fascher, Hauptstadt Norddarfurs und Stützpunkt der gemeinsamen Darfur-Truppe von UNO und Afrikanischer Union (Unamid), wenige Stunden, bevor der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH), Luis Moreno-Ocampo, dem Sicherheitsrat in New York einen politisch brisanten Bericht vorlegen sollte. Ocampo plant nun eine Anklageerhebung wegen Kriegsverbrechen gegen mehrere sudanesische Regierungsmitglieder.

Khartum weigert sich, zwei Auslieferungsgesuchen des IStGH nachzukommen. Der Gerichtshof hatte im April 2007 Haftbefehl gegen Exinnenminister Ahmed Harun und den früheren Anführer der Janjaweed-Milizen, Ali Koscheib, erlassen. Ihnen wirft das Gericht ebenfalls Kriegsverbrechen in Darfur vor. Der UN-Koordinator für den Südsudan berichtete von Truppenverlegungen aus dem Norden und warnte, das Land stehe "am Rand eines Krieges". (Reuters, AFP. DER STANDARD, Printausgabe, 6.6.2008)

Share if you care.