1987

11. Juli 2008, 11:05
posten

Points and Lines - Der Junge, der ich einmal war, hieß Angelo Amalgam und hatte eine Kappe auf, die einmal mir gehörte.

Und der Junge, der ich einmal war, spielte viel im Erdgeschoß, von dem er vermutete, es müsse das Objekt einer ballistischen Untersuchung sein. Er experimentierte mit Cola und Mintzuckerln ebenso wie mit Sätzen wie „Das Glück ist eine Nymphomanin“ oder „Germknödl san gern Knödl“.

Und der Junge, der ich einmal war, hatte Angst, diese Sätze würden wie Ohrenschlierfer in seinen Kopf kriechen und ihm das Gehirn aufessen. So blieb von dem Jungen, der ich einmal war, nur die Angst vor dem Satz, der Junge, der ich einmal war, hieß Angelo Amalgam …

Franzobel

Share if you care.