paysafecard erhält EU-Lizenz zur Ausgabe von elektronischem Geld

12. Juni 2008, 10:03
3 Postings

Karte ermöglicht Zahlungen im Internet mit Prepaid-Karten - Unabhängig von Bankkonto oder Kreditkarte

Der österreichische Online-Zahlungsmittelanbieter paysafecard hat eine EU-weite Lizenz zur Ausgabe von elektronischem Geld erhalten. Mit der ersten bankenrechtlich genehmigten Prepaid-Karte Europas zum Bezahlen im Internet mache sich das Unternehmen unabhängiger von Bankinstituten und könne sich schneller in weiteren europäischen Märkten etablieren, teilte paysafecard heute, Mittwoch, in einer Presseaussendung mit. Europaweit hätten bisher nur knapp mehr als ein Dutzend Finanzdienstleistungsunternehmen eine solche Lizenz erhalten.

Sprung nach vorne

"Für uns als international agierendes Unternehmen bedeutet die E-Geld-Lizenz einen großen Sprung nach vorne", so Vorstandsvorsitzender Michael Müller. Der Erhalt der eMoney Licence, die im gesamten EWR-Gebiet gültig sei, stelle für paysafecard einen der wichtigsten Meilensteine der achtjährigen Unternehmensgeschichte dar. Wichtiges strategisches Ziel der paysafecard.com Wertkarten AG sei jetzt die Internationalisierung innerhalb Europas. Erst im Februar sei der Service auf die Schweiz, die Niederlande und Belgien ausgedehnt worden.

2000 in Österreich gegründet

Die paysafecard.com Wertkarten AG wurde 2000 in Österreich gegründet und ist inzwischen in zehn Ländern (Österreich, Deutschland, Schweiz, Großbritannien, Slowakei, Griechenland, Spanien, Slowenien, Belgien und Niederlande) mit 105.000 Verkaufsstellen und 2.500 Akzeptanzstellen präsent. An der Gesellschaft halten die Privatstiftungen des Industriellen Hannes Androsch und von AT&S-Aktionär Willibald Dörflinger mit jeweils 40,82 Prozent die Mehrheit. Die BAWAG PSK ist mit 12,2 Prozent beteiligt, 6,16 Prozent sind im Streubesitz. Niederlassungen gibt es in Wien, London, Bern und Düsseldorf, es werden 60 Mitarbeiter beschäftigt.

Keine Kreditkarte und auch kein Bankkonto

Um paysafecard zu nutzen, wird keine Kreditkarte und auch kein Bankkonto benötigt. Der Kunde holt sich eine paysafecard im Wert von 10, 25, 50 oder 100 Euro in einer Verkaufsstelle oder online. Mit dem auf der Karte befindlichen 16-stelligen PIN-Code kann in einem Webshop bezahlt werden. Ohne persönliche Daten und ohne Bankverbindung.(APA)

Share if you care.