Umwelttechnik: Fronius gewinnt Energy Globe Award

1. Juli 2008, 11:45
4 Postings

Unternehmen aus Sattledt in Brüssel ausgezeichnet

Brüssel - Eine Fahrzeugflotte, die ausschließlich mit Wasserstoff betrieben wird, und eine eigene Wasserstoffgewinnung ausschließlich durch Sonnenenergie: Diese völlig CO2-freie Transporttechnologie hat dem oberösterreichischen Unternehmen Fronius den Sieg beim Energy Globe Award eingebracht, einem internationalen Bewerb rund um neue umweltschonende Technologien.

Die Laudatio hielten unter anderem Michail Gorbatschow und Ex-UNO-Generalsekretär Kofi Annan sowie EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering. Insgesamt gab es in fünf Sparten 853 Einreichungen aus 109 Ländern.

Das Familienunternehmen Fronius ist Spezialist für Elektrotechnik und beschäftigt in Österreich 1660 Mitarbeiter, international waren es Ende 2007 rund 2200. Mehr als zwei Drittel davon sind Techniker. 2015 soll die Forschung und Entwicklung (F & E) etwa 400 Personen stark sein. Der Neubau des Standortes für F & E in Thalheim bei Wels wird darauf ausgerichtet.

Fronius entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Batterieladegeräte, Schweißtechnik und Wechselrichter für Photovoltaik-Anlagen. Die Gruppe verfügt über vier Produktionsstätten in Österreich, Tschechien und der Ukraine sowie über elf Vertriebstöchter in Europa und Amerika.

Auch 90 Prozent der im Betrieb benötigten Energie werden über eine Photovoltaik-Anlage und über Biomasse-Nahwärme bereitgestellt und nicht aus dem öffentlichen Stromnetz entnommen.

Neben Fronius (Kategorie "Luft") wurden ein Wasserversorgungs-Konzept der Helvetas-Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit für Mosambik (Kategorie "Wasser") sowie ein nachhaltiges Müllentsorgungssystem in Peru (Kategorie "Erde") und ein spanisches Groß-Solarkraftwerksprojekt (Kategorie "Feuer") prämiert. Als bestes "Jugend"-Projekt wurde ein südafrikanisches Bildungsprogramm zur Steigerung des Umweltbewusstseins bei Jugendlichen ausgewählt. (Michael Moravec, Brüssel, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28.5.2008)

Share if you care.