Krimi: Das Böse liegt so nah

13. April 2008, 10:00
posten

Der Verlag Federfrei lud im Vorjahr zum Kurzkrimi-Wettbewerb, die Siegertexte sind nun unter dem Titel "Aus für Santa Claus" erschienen – Mit Gewinnspiel

"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Böse liegt so nah?" – so lautet das Motto des oberösterreichischen Kleinverlags "Federfrei", der sich auf Krimis und Thriller spezialisiert hat. Im vergangenen Jahr lud der Verlag mit Sitz in Marchtrenk österreichische Krimi-AutorInnen zum Kurz-Krimi-Wettbewerb "Österreich schreitet zur Tat". Aus den zahlreichen Einsendungen wurde pro Bundesland ein Sieger-Text ausgewählt, diese sind nun in der Anthologie mit dem Titel "Aus für Santa Claus" erschienen.

Der Reigen der Schauplätze spannt sich dabei von Tirols Goldenem Dachl über Schloss Orth bis zur Wiener Universität. Da wird – wie in der Titelgeschichte von Herbert Dutzler - schon mal der Weihnachtsmann auf offener Straße tot aufgefunden, da stranguliert sich mitunter ein Laiendarsteller während der Aufführung in der Salzburger Ruinenbühne, und da wird bisweilen auch ein Mordanschlag auf einen niederösterreichischen Nationalrat ausgeübt – wie im Beitrag "Doktor Steidl", verfasst von derStandard.at-Redakteur Martin Putschögl. (red)

>>> Zum Gewinnspiel: derStandard.at/Kultur verlost 3 Exemplare von "Aus für Santa Claus"

Link:
www.federfrei.at

Aus für Santa Claus, Ausgewählte Kurz-Krimis, Erschienen im Verlag Federfrei, Taschenbuch, 208 Seiten, ISBN: 978-3-9502370-7-8, 11,90 Euro
  • Artikelbild
    cover: federfrei
Share if you care.