"Der Pacult wird Meister"

11. April 2008, 15:49
149 Postings

Lokalaugenschein beim Training Rapids am "West I" in Hütteldorf - derStandard.at- Reportage vor dem Spiel gegen Kärnten

"Dass Rapid Meister wird, ist logisch", sagt der ehemalige Bankangestellte Pokorny, während die Grün-Weißen in der Vormittags-Sonne auf dem Trainingsplatz "West I", westlicher als die berühmt-berüchtigte Westtribüne des Hanappi-Stadions also, beim Donnerstags-Training schwitzen. "Rapid ist derzeit sehr gut drauf, kämpferisch voll auf der Höhe. Ich hoffe, dass wir alle drei Match gewinnen, wichtig sind aber die zwei Heimspiele. A jedes Match is a Gradmesser und natürlich wärs schöner, wenn wir schon nach de zwa Spiele fix als Master feststehen könnten. Da müssten uns aber sozusagen die Mattersburger rausreißen und unter Umständen gegen Salzburg gewinnen," analysiert der ehemalige Schiedsrichter Edwin Lindner, der viele Trainings der Hütteldorfer besucht, die Lage Rapids vor dem Meisterschaftsfinish.

International

"Nur Salzburg ist", so Lindner weiter, "ich sag den Ausdruck, eine Maslitiker-Truppe. Sie ham immer Glück in der entscheidenden Phase, obwohl, für das, was sie bezahlt kriegen, leisten die Leute viel zu wenig. Es wäre wichtig, wenn einmal Wien wieder, da meine ich Rapid und Austria eine Macht würden, also Wien wieder einmal international dabei wäre. International sind wir derzeit noch zu schwach," und da mischt sich auch schon jemand Neuer ein: "Des kummt drauf an, wenst als Qualifikationsgegner kriegst."

Waunst Bayern München kriegst, na bumm, daun schauts schlecht aus. Da meldet sich aber prompt Pokorny zu Wort: „Bayern wirst ned kriegen, weil Bayern München wird Master und is gsetzt." Wennst aber an Dritten oder Vierten aus England kriegst, hast es auch nicht leicht." "Es ist sehr schwierig", sagt Lindner, aber sein Kumpel hat noch Hoffnung: "Oba wir hams einmal schon gschafft in die Gruppenphase, vielleicht schaff’mas noch mal."

Logisch

Dann geht’s aber wieder mit Salzburgs Bullen weiter: "Die wollen abspecken", weiß ein Passant zu berichten und Pokorny regt sich ziemlich auf: "Bei die Soizburger versteh i die Logik ned, die kaufen an Schweizer Nationalspüler, den Vonlanthen und der spüt ned. Des is a Sauerei, do hob i an Trainer, der ois gwuna hod, is 68 Joahr oid, hot so vü Erfoahrung, warum lost an ned spün? Die Antwort kommt sofort aus der kleinen Menge: "Weil de Null stehen muss, is jo ganz anfoch, des is des Spü vom Trapattoni."

Pokorny bleibt unbeeindruckt: "Oder der Vargas, der woar mit der chilenischen Nationalmannschaft saufen und Soizburg nimmt eam, do loss i doch an Jungen spün. Der Zickler, der is schwer in Ordnung, oder der Steinhöfer, der is guat, aber den lassens jetzt a wieder gehn."

Schmäh

Eben trabt der nach einer Darmgrippe geschwächte aber für das Kärnten-Spiel ohnehin gesperrte Maierhofer an den Zuschauern vorbei, sofort gibt es einen Themenwechsel: "Jetzt werd i amoi zum Maierhofer nach Gablitz da draußen ins Gosthaus foarn", kündigt ein Trainingsgast an. Lacht ein anderer: "Da musst da die großen Schuach anziehn, sonst darfst nicht eini". "Mit de 47er-Bock vielleicht", wird zur allgemeinen Belustigung in die Runde geworfen.

"Den Maierhofer muss ma sich hoidn", sagt Lindner, obwohl es schwierig ist, "weil umso mehr Tor er schiaßt, umso teurer wird er". "Des is wurscht", sagt Pokorny, "jetzt host vier Mal a volls Stadion, bist eh bummvoi. Oder es miassn de aundern Obstriche mochn, die ned so erfolgreich woarn de Saison. Es wird jo überall gstaffelt. Glaubst, dass der Ballack soviel verdient, wie der Lampard?

"Solo Fabi, Solo!"

Auf dem Trainingsplatz wird es nun immer lauter, ein Trainingsmatch wird ausgetragen, die Torhüter Hedl und Payer ermahnen ihre Mitspieler immer wieder lautstark zu mehr Kommunikation während des Spiels. Pacult schreit über den Platz: "Korki und jetzt machst brad!" Wenig später: "Passt scho Mundi, woart bis olle stengan!" Dann Payer: "O.k. Basi, O.k.!" Dann wieder Pacult: "Boi schaun, Solo Fabi, Solo!" Nach kurzer Stille auf West 1 bekommt Kavlak Anleitungen vom Chef: "Veli, du mit deim gutn Schlag, schiaß hin von dort!"

"Du musst", erkämpft sich Lindner wieder das Wort, "du musst schaun, dass du zwei, drei Junge in die Kampfmannschaft hinein bringst, sonst geht da nix. Schon ist wieder Pokorny an der Reihe: "Oba bei uns is es das Problem, dass du zu lang Nachwuchsspieler bleibst. Hast gestern den 17-Jährigen gsehn, von der Barcelona? Der nimmt eam auße, des gaunze Stadion hebt die weiße Fahne, de sand gegen den Trainer, des is in Spanien so. Der woar der beste Maun am Plotz, der hat den Westermann oder wiar der haßt von Schalke, schwindlig gspüt. Und der Bua is 17 Joahr! Oder der Fabregas, pass auf, der is 20 Joahr, hot oba scho 300 Match."

Schwächen

"Waun der Kavlak nach Deitschland geht, verkummt a, do drauf gib i da mein Siegelring. Der is doch vü zu schwoch für die deitsche Bundesliga. Der tät vielleicht wos werdn, wenn er zu einem Super-Verein kommt, wo sie ihn langsam heranführen." "Ans is sicha, so Lindner, is Austria und Rapid stoark, wird a die Nationalmannschaft stoark, des foit ma jetzt auf." "Des is richtig", sagt ein anderer Trainingsgast: "Denk zruck, früher war immer Rapid und Austria de Nationalmannschaft und manchmal warn sogar zehn Leut von Rapid. Heute sind bei die Vereine viel zu viele Ausländer drinnen, es müssten viel mehr Einheimische rein. Waunst dir den Sportklub anschaust, kummt da's Wana, waunst da die Vienna anschaust, des is a Katastrophe".

Inzwischen neigt sich das Training langsam aber sicher dem Ende zu, Pacult, Co-Trainer Zoke Barisic, Bazina und Co. schießen noch ein paar platzierte und auch weniger gute Bälle auf den bestens gelaunten Payer. Pacult trifft einmal sogar das Lattenkreuz, was wiederum Barisic zu spontanem Beifall bewegt: "Schener als a Goi!"

Wickl und Kleinholz

"Es ist ein Problem", sagt Pokorny, "dass Leute, die Geld haben, keine Ahnung vom Kicken haben. Das hast gsehen bei der Austria. Der Stronach is sicha a leiwander Kerl, oba im Fuaßboi brauch i an, der sich auskennt." "Da reden zu viel drein", kommt aus dem Hintergrund. "Früher war das nicht so, Joschi Walter, wenn sie sich erinnern können, hat vom Kicken sehr wohl a Ahnung ghabt, der hat seine Wickl in der Peugeot-Klinik ausgmocht. Do is Klanholz gmocht wordn, do hots nichts geben. Und damals ist nichts darüber in der Zeitung gstanden. Oba de Medien haben sich geändert, wenn der Kahn heut an Schaas lässt, waß des ganz Europa."

Und Pokorny setzt noch einen drauf: "Des Geld verdirbt den Charakter. Wenn des stimmt, dass der Zellhofer 40.000 Euro verdient, dann frog i mi, für wosn? Wofür? Waun i sog, i pack des ned bei 40.000 Euro, daun tschuidige, tuts ma lad. Der Pacult mocht wenigstens a ordentliches Training, der Zellhofer hot an Scheißdreck trainieren lossn. Der Pacult wird Meister, des sog i eich." (Thomas Hirner, derStandard.at, 10. April 2008)

  • Viele interessierte Zuschauer ...
    foto: derstandard.at/hirner

    Viele interessierte Zuschauer ...

  • ...Auf dem Rapid-Trainingsplatz "West 1" in Wien-Hütteldorf.
    foto: derstandard.at/hirner

    ...Auf dem Rapid-Trainingsplatz "West 1" in Wien-Hütteldorf.

  • Flottes Training mit Palla, Hofmann, Boskovic, Hoffer (v.li) und Co.
    foto: derstandard.at/hirner

    Flottes Training mit Palla, Hofmann, Boskovic, Hoffer (v.li) und Co.

  • Trainer Pacult sieht alles
    foto: derstandard.at/hirner

    Trainer Pacult sieht alles

  • Co Barisic macht Pause
    foto: derstandard.at/hirner

    Co Barisic macht Pause

  • Payer einmal geschlagen
    foto: derstandard.at/hirner

    Payer einmal geschlagen

  • Maierhofer ist wieder gesund und gibt jede Menge Autogramme.
    foto: derstandard.at/hirner

    Maierhofer ist wieder gesund und gibt jede Menge Autogramme.

Share if you care.