Yahoo-Übernahme: Microsoft holt Murdoch zu Hilfe

10. April 2008, 15:11
3 Postings

Softwareriese will gemeinsames Gebot für den Internetkonzern - Die Gespräche noch in einem "heiklen Stadium"

Der Softwarekonzern Microsoft verhandelt einem Zeitungsbericht zufolge mit dem Medienunternehmen News Corp. von Rupert Murdoch über ein gemeinsames Gebot für den Internetkonzern Yahoo. Die Gespräche seien in einem "heiklen Stadium", sagten mit dem Vorgang vertraute Personen der "New York Times" vom Mittwoch.

Druck auf Google

Yahoo erhöht seinerseits durch Verhandlungen über eine Werbe-Zusammenarbeit mit Google den Druck auf Microsoft. Yahoo wird nach eigenen Angaben vom Mittwoch versuchsweise Google-Anzeigen auf seinen Seiten präsentieren. Kreisen zufolge verhandelt Yahoo zudem mit der Time-Warner-Internetsparte AOL über einen Zusammenschluss.

Yahoo sträubt sich gegen eine Übernahme

Yahoo sträubt sich gegen eine Übernahme durch den Softwareriesen Microsoft, da der gebotene Preis von gut 42 Milliarden Dollar (26,7 Mrd. Euro) zu gering sei. Am Montag erklärte die Yahoo-Führung aber, die Übernahmepläne nicht kategorisch abzulehnen. Allerdings müsse ein angemessener Preis bezahlt werden. (APA)

  • Rupert Murdoch

    Rupert Murdoch

Share if you care.